Achtung, diese Seite ist eine einfache Version der Original-Webseite. Um diese zu sehen, installieren Sie bitte die neuste Flash Player-Version.
<< zurück

    Spielsporthalle BASPO

    1998
    Magglingen

    AIA Continental Europe Design Award 2001

    Als Siegprojekt eines Wettbewerbs, zeichnet sich das Konzept der Ballsporthalle besonders durch die Gliederung des Doppelprogramms Grossporthalle- Werkhof, sowie durch die Einfügung in die Topographie aus. Eine Waldlichtung in Hanglage bildet den Rahmen für den starken Ausdruck des kubischen Baukörpers. Der Hallenboden wurde aus dem Terrain heraus gehoben somit entstand unterhalb, durch die Hanglage bedingt, Raum und Platz für den Werkhof des magglinger Sportareals. Auf der entgegengesetzten Seite führt der Eingang den Zuschauer ohne Treppen zu den Sitzreihen. Für die Belichtung des Innenraums, wurde speziell ein Konzept zur Nutzung und homogenen Verteilung des Tageslichts entwickelt. Eine Lamellendecke streut das Licht, aus Oblichtern im Dach, in den Halleninnenraum. Bauherrschaft: eidgen.Sportschule Magglingen / Wettbewerb:1995 1.Rang / Ausführung:1998 - 99 / Baukosten: 18.2 Mio CHF

    Fotos: Yves André